18.10.2005 Alter: 16 Jahr(e)
Katego­rie: Polizeibe­richt, Einbruch

Von: Pres­se­stelle Polizei Düren
10934 mal gele­sen

Draht­seil zer­riss

Bislang noch nicht bekannte Täter haben in der Nacht zu Diens­tag im Stadt­teil Ede­ren ver­geb­lich ver­sucht, mit Hilfe eines zuvor ent­wen­de­ten Lkw einen Geld­automa­ten aus der Ver­an­ke­rung zu zie­hen.

In der Zeit zwi­schen 03:15 Uhr und 04:45 Uhr such­ten die Unbe­kann­ten die Filiale eines Geld­in­sti­tuts auf und ban­den ein Stahlseil um den Geld­ausga­be­automa­ten. Das andere Ende des Seils befes­tig­ten sie an der Anhängerkupp­lung eines von ihnen vor die Bank gefah­re­nen Lkw. Bei dem Ver­such, den Automa­ten durch die Zugkraft des Fahrzeugs her­aus zu zie­hen, um so an die Bank­no­ten zu gelan­gen, hielt das ver­wen­dete Seil der Belas­tung offenbar nicht stand und riss. Unver­rich­te­ter Dinge ließen die Täter den zuvor in der Ort­schaft Siersdorf von einem Fir­menge­lände ent­wen­de­ten Lkw mit lau­fendem Motor zurück. Als Zeugen spä­ter auf das quer auf der Straße ste­hende Fahrzeug auf­merk­sam wur­den und die Polizei hinzu riefen, hat­ten die Täter sich bereits unerkannt ent­fernt. Die bei der Tat­ausfüh­rung ver­ur­sachte Höhe des Sachschadens wird auf meh­rere tausend Euro geschätzt.

Sachdi­en­li­che Hinweise wer­den an die Ein­satzleit­stelle der Polizei in Düren unter Tele­fon 0 24 21/949-245 erbe­ten.