03.03.2006 Alter: 16 Jahr(e)
Katego­rie: Polizeibe­richt, Einbruch

Von: Pres­se­stelle Polizei Düren
8018 mal gele­sen

Kraftfahrzeuge auf­ge­bro­chen

Zu einer Serie von Pkw-Auf­brüc­hen ist es in der Nacht zum Don­ners­tag gekom­men. Bisher haben sich 17 Geschä­d­igte bei der Polizei gemel­det und Straf­anzei­gen erstat­tet.

Der oder die noch unbe­kann­ten Täter hat­ten zwi­schen Mit­t­woch­a­bend und Don­ners­tagmorgen an ver­schiede­nen Orten im Kreis Düren eine Mehr­zahl von am Straßenrand gepark­ten Autos gewalt­sam geöffnet. Der Schwer­punkt der Dieb­stähle war für die Ort­schaf­ten Koslar, Bar­men, Rurdorf und Ede­ren zu regi­s­trie­ren. Hier kam es zu insge­s­amt zwölf Delik­ten. Dane­ben wur­den in Alden­hoven zwei und in Nieder­zier, Rölsdorf und Birgel jeweils eine gleichge­la­gerte Straf­tat ver­übt.

Aus den auf­ge­bro­che­nen Wagen wur­den überwiegend teure Navi­ga­ti­ons- und Radioge­räte, aber auch Fahrzeugzu­behör­teile, Mobiltele­fone und Bekleidungs­stü­cke gestoh­len. Der Wert der Beute und der an den Fahrzeugen ange­rich­tete Schaden ist mit min­des­tens 15.000 Euro zu beziffern.

Sachdi­en­li­che Hinweise wer­den an die Ein­satzleit­stelle der Polizei in Düren unter Tele­fon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiin­spek­tion Jülich unter Tele­fon 0 24 61/627-0 erbe­ten.