21.04.2006 Alter: 17 Jahr(e)
Katego­rie: Polizeibe­richt, Unfall

Von: Pres­se­stelle Polizei Düren
10677 mal gele­sen

Trak­torfah­rer nach Unfallflucht gesucht

Die Beam­ten des Ver­kehrs­kommis­sa­ri­ats der Polizeiin­spek­tion Jülich haben die Fahn­dung nach einem noch unbe­kann­ten Mann auf­ge­nom­men, der am Don­ners­tag in der Ort­schaft Ede­ren mit einem Acker­schlepper Schaden von etwa 2.000 Euro ver­ur­sachte. Er ent­fernte sich uner­laubt von der Unfall­stelle.

Durch die Anga­ben einer auf­merk­sa­men Zeugin wurde der Polizei bekannt, dass der Schaden an einer Grund­stücksmauer und an einer Laterne in der Mat­thias-Hof-Straße durch einen roten Trak­tor mit weißem Dach, an dem Berghei­mer Kennzei­chen ange­bracht waren, ange­rich­tet wurde. An die Arbeits­ma­schine war hin­ten eine Mäh- oder Säh­ma­schine und vorne eine Art Walze angekup­pelt.

Die Frau war gegen 09:35 Uhr auf das Fahrzeug auf­merk­sam gewor­den, als sie aus ihrem Küc­henfens­ter eine große Staubwolke sah und gleichzei­tig auch Lärm ver­nahm. Sie beob­ach­tete dann, dass ein etwa 40 Jahre alter Mann mit dunk­len Haa­ren den Trak­tor kurz abstellte, sich den Schaden besah und dann seine Fahrt fort­setzte. Dar­aufhin mel­dete sie sich bei Polizei.

Sachdi­en­li­che Hinweise wer­den an die Ein­satzleit­stelle der Polizei in Düren unter Tele­fon 0 24 21/949-245 oder an die Polizeiin­spek­tion Jülich unter Tele­fon 0 24 61/627-0 erbe­ten.