24.08.2011 Alter: 13 Jahr(e)
Katego­rie: Polizeibe­richt, Unfall

Von: Richard Reu­ters
10738 mal gele­sen

Stro­h­an­hän­ger kipp­ten auf die Seite

Die Kreis­straße 6 zwi­schen Ede­ren und Gere­ons­weiler war am Diens­tag­mit­tag Schau­platz eines Ver­kehrs­unfalls, bei dem ein Trak­tor mit zwei mit Stroh bela­de­nen land­wirt­schaft­li­chen Anhängern ver­un­glückte. Der dabei ver­ur­sachte Sachschaden wird auf über 5000 Euro geschätzt.

Der 21 Jahre alte Fah­rer des Gespanns aus Kerk­rade/NL war gegen 12:20 Uhr auf der K 6 von Ede­ren in Fahr­t­rich­tung Gere­ons­weiler unter­wegs. Nach dem Durch­fah­ren einer lang gezoge­nen Rechtskurve wurde er von einem Sat­telzug über­holt, der von einem 67-Jäh­rigen aus Baes­weiler gefah­ren wurde. Offen­sicht­lich ohne Berüh­rung der bei­den Fahrzeuge geriet der Trak­torfah­rer mit sei­nen Anhängern wäh­rend die­ses Vor­gan­ges dennoch nach rechts auf die Ban­kette. Dort über­fuhr das Gespann einen Leitpfos­ten und kippte anschließend nach rechts in einen abge­ern­te­ten Acker. Ledig­lich der Schlepper blieb auf der Fahr­bahn ste­hen.

Die Stroh­bal­len muss­ten umge­la­den und die beschä­d­ig­ten Anhän­ger muss­ten von der Unfall­stelle ent­fernt wer­den.