26.11.2011 Alter: 10 Jahr(e)
Katego­rie: Polizeibe­richt, Überfall

Von: Richard Reu­ters
9322 mal gele­sen

Tank­stelle in Gere­ons­weiler überfal­len

Am Don­ners­tag­a­bend überfiel ein derzeit nicht bekann­ter unmaskier­ter Täter eine Tank­stelle in Gere­ons­weiler.

Kurz vor 19:00 Uhr bet­rat der offenbar als Ein­zeltä­ter agierende Mann den Tank­stel­len­shop in der Land­straße. Er bedrohte die dort tätige Ange­stellte mit einer Faustfeuerwaffe und forderte sie nach­drück­lich auf, ihm Geld her­aus zu geben. Erst als dem Täter der Kas­sen­inhalt überge­ben wor­den war, rannte er hin­aus und in Rich­tung des Kreisver­kehrs davon. Ob der Täter im weite­ren Ver­lauf ein Fluchtfahrzeug benutzt hat, ist noch nicht bekannt.

Der Räu­ber wird als etwa 180 cm großer, schlan­ker Mann mit kur­zen dunk­len Haa­ren beschrie­ben. Sein Alter wird auf 25 bis 30 Jahre geschätzt. Er spricht Akzent freies Deutsch und hat leicht gebrä­unte Haut. Zur Tatzeit war er mit einer schwar­zen Jacke und einer dunk­len Jeanshose beklei­det.

Die Polizei sucht Zeugen, denen im Umfeld der Tank­stelle ver­däch­tige Per­so­nen oder Fahrzeuge auf­ge­fal­len sein könn­ten. Als mög­li­cher Hinweisgeber wird auch der Kunde gesucht, der kurz nach der Flucht des Täters in der Tank­stelle eine Zei­tung gekauft hat. Sachdi­en­li­che Mit­tei­lun­gen wer­den an die Ein­satzleit­stelle der Polizei unter der Ruf­num­mer 02421 949-2425 erbe­ten.

Aachener Str. 28
52349 Düren

innerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-1100

außerhalb der Bürodienstzeiten:
Tel.: 02421 949-2425