30.12.2013 Alter: 8 Jahr(e)
Katego­rie: Dorf­le­ben, TTC Ede­ren 1970

Von: Alexan­der Lapp
15073 mal gele­sen

Ver­eins­meis­ter­schaf­ten des TTC Ede­ren

Die Sie­ger von 2013 (der 3. Platz wurde nicht aus­ge­spielt) mit dem Ver­eins­vor­sitzen­den Syben (2.v.l.)

Tra­di­tionell trifft sich der TTC Ede­ren am letz­ten Sams­tag des Jah­res zur Ein­zelver­eins­meis­ter­schaft. 18 Spie­ler wur­den zu Beginn auf 4 Gruppen durch Tur­nierdirek­tor Kurt HasseHasse, Kurt per Aus­losung zuge­teilt.

In der Gruppe A setzte sich Alt­meis­ter Heinz-Willi Spelt­hannSpelt­hann, Heinz-Willi im Ent­scheidungs­spiel um den Grup­pen­sieg gegen Franz-Josef SybenSyben, Franz-Josef durch. Eben­falls wei­ter kam Jürgen Spelt­hannSpelt­hann, Jürgen. Die Gruppe B war eine klare Ange­legen­heit für den Titelver­tei­di­ger Alexan­der LappLapp, Alexan­der. Er setzte sich ohne Satzver­lust durch. Auf den weite­ren Posi­tio­nen konn­ten sich Markus GilgesGilges, Markus und Elmar Wüllenwe­berWüllenwe­ber, Elmar für die KO-Runde quali­fi­zie­ren. Die Gruppe C war sehr span­nend. Mit je 2:1 Siegen kamen Guido Mül­lerMül­ler, Guido, Mich­ael LamersdorfLamersdorf, Mich­ael und Wolfgang ComansComans, Wolfgang wei­ter. In der Gruppe D setzte sich Steffen EsserEsser, Steffen klar durch. Auch wei­ter kamen Markus WerthsWerths, Markus und Heinz NeußNeuß, Heinz.

Zwi­schen­runde:

Markus Gilges - Wolfgang Comans 3:0
Markus Werths - Jürgen Spelt­hann 3:2
Mich­ael Lamersdorf - Heinz Neuß 3:0
Franz-Josef Syben - Elmar Wüllenwe­ber 3:1

Vier­telfi­nale:

Heinz Willi Spelt­hann - Markus Gilges 2:3
Guido Mül­ler - Markus Werths 3:1
Alexan­der Lapp - Mich­ael Lamersdorf 3:2
Steffen Esser - Franz-Josef Syben 3:1

Zum Halbfi­nale kam es in der obe­ren Hälfte zu einem Über­ra­schungs­du­ell. Dabei traf Markus Gilges auf Guido Mül­ler. Und Mül­ler zeigte weiter­hin - wie beim gan­zen Tur­nier - Top­form und siegte deut­lich mit 3:0.

Das zweite Halbfi­nale wurde zum 5-Satz-Krimi. Die Fina­lis­ten des letz­ten Jah­res schenk­ten sich dabei nichts. Nach der 1:0 Satzfüh­rung durch Lapp, kam Esser immer bes­ser ins Spiel und setzte sich mit 2:1 in Füh­rung. Der 4. Satz sollte auch für Esser lau­fen, doch beim Stand von 5:7 drehte Lapp den Satz und glich aus. Satz 5 begann mit Vor­teilen für Esser. Beim Stand von 6:4 gelan­gen Lapp jedoch 6 Punkte in Folge. Die­ser nutzte dann den 3. Match­ball zum 11:8.

Halbfi­nale:

Guido Mül­ler - Markus Gilges 3:0 (17:15; 11:1; 11:5)
Alexan­der Lapp - Steffen Esser 3:2 (11:5; 2:11; 8:11; 11:8; 11:8)

Dass Guido Mül­ler das Finale erreicht hat, war und ist ein Rie­sen­erfolg. Doch jetzt wollte er auch den 7-fachen Ver­eins­meis­ter stür­zen. Mül­ler legte alles rein und gestal­tete den 1. Satz aus­ge­g­li­chen. Die Füh­rung wech­selte stän­dig, doch Lapp behielt am Ende mit 11:9 die Ober­hand. Jetzt hatte er das Spiel im Griff. Lapp gewann die Sätze 2 und 3 deut­lich und fei­erte damit sei­nen 8. Ver­eins­meis­ter­ti­tel.

Finale:

Alexan­der Lapp - Guido Mül­ler 3:0 (11:9; 11:4; 11:6)

Den Abschluß eines sehr erfolg­rei­chen Jah­res fei­erte der TTC Ede­ren in der Gast­stätte Comans mit zünf­tigem Essen und gekühl­ten Geträn­ken bis zum frühen Sonn­tagmorgen. Das Bild zeigt die Sie­ger von 2013 (3. Platz wurde nicht aus­ge­spielt) mit dem Vor­sitzen­den Syben.

Der TTC Ede­ren 1970 wünscht allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Viel Glück und Gesundheit für 2014.