13.08.2014 Alter: 8 Jahr(e)
Katego­rie: Dorf­le­ben, SC 1910 Ede­ren, Ver­an­stal­tung

Von: René Hermanns
16681 mal gele­sen

Platz 5 für Betreuer­freunde

René Hermanns berich­tet vom Auf­tritt der "Betreuer­freunde" auf dem Tur­nier "Unser Dorf spielt Fuß­ball".

René Hermanns berich­tet vom Auf­tritt der "Betreuer­freunde" auf dem Tur­nier "Unser Dorf spielt Fuß­ball":

Am Sams­tag, dem 9. August 2014 waren wir zu Gast beim SC Ede­ren. Im Rah­men der jähr­lich, erstklas­sig orga­ni­sier­ten Sport­wo­che stand der Sams­tag im Zei­chen des Tur­niers "Unser Dorf spielt Fuß­ball".

Um es an die­ser Stelle bereits vor­weg zu neh­men: Die Mis­sion Titelver­tei­digung ist geschei­tert!

Im Auf­takt­spiel gegen "Bad­nix" hat­ten wir mit 1 zu 5 das Nach­se­hen und dass nach­dem wir mit einem 1 zu 1 Unent­schieden in die Halbzeit gin­gen. Im zwei­ten Spiel gegen die "Räu­ber" zeigte sich sehr schnell, dass die Mannschaft aus den Feh­lern des ers­ten Spiels seine Leh­ren gezogen hatte und spielte nun mit der nötigen Lei­den­schaft. Der Erfolg war schnell da und wir führ­ten mit 2 zu 0, Ehe Bruder Leichtfuß wieder zurückkehrte. Doch unser Keeper Guido hielt uns mit tol­len Para­den auf Erfolgskurs, so dass am Ende ein 2 zu 1 zu Buche stand. Im drit­ten Spiel ver­säum­ten wir es, den 2 zu 0 Vor­sprung wei­ter aus­zubauen. Gute Tor­chan­cen wur­den leichtfer­tig ver­ge­ben. Individu­elle Abwehr­schnitzer erlaub­ten es dem Män­ner­ballett wieder ins Spiel zu kom­men. Schluss­end­lich endete das Spiel 2 zu 2. Mit einem Sieg im letz­ten Spiel hät­ten wir den Einzug ins Finale perfekt machen kön­nen. Doch das junge Team war scheinbar dem Druck nicht gewach­sen und ver­lor das Spiel mit 1 zu 4.

Das Fazit war schnell gefun­den: Es hat unheim­lich Spaß gemacht, mit­ein­an­der zu kicken, kühle Getränke zu ver­zeh­ren und Schuld ist immer der Chef­trai­ner. Eines steht für uns fest: Wir sind auch im nächs­ten Jahr wieder dabei!

Zum Kader gehör­ten: Eric Aquah, Juan Panos Franco, Guido Wie­land, Bernd Göbbels, Ralf Eschweiler, Maik Geri­scher, Nik­las Schmitz, Mich­ael Nießen, Benjamin Domagala, Klaus Fohrmann und Tho­mas Jus­sen.