23.06.2015 Alter: 7 Jahr(e)
Katego­rie: Dorf­le­ben, Freifunk

Von: Richard Reu­ters
29712 mal gele­sen

Freifunk­pläne in Ede­ren

Freifunk für Jülich & Lin­nich

Freie Kom­mu­nika­tion in digi­ta­len Daten­net­zen

WLAN

  • ...frei
  • offen
  • gemein­nützig
  • an­onym
  • barrie­refrei


Freifunk?

Freifunk ist eine bürger­schaft­li­che Ini­tia­tive mit dem Ziel, ein publikum­na­hes freies WLAN-Netz auf­zubauen.

Wir arbei­ten dezen­tral in ört­li­chen Com­muni­ties und unter­stüt­zen Geschäfts- und Privat­leute dabei, Freifunk bei sich zu installie­ren.

Freifunk nut­zen

Freifunk zu nut­zen ist ganz ein­fach: in den WLAN-Ein­stel­lun­gen vom Handy, Laptop, Tablet oder ähn­li­chem das Netz­werk „Freifunk“ aus­wäh­len. Danach ist man barrie­refrei im Netz. Der Auf­bau und die Nutzung des Freifunk­netz­werks läuft nach den Regeln des Pico Pee­ring Agree­ment. Ins­be­sondere wer­den keine über­tra­ge­nen Daten auf­ge­zeichnet.

Freifunk anbie­ten

Um Freifunk anzubie­ten, muss ledig­lich ein Freifunk-kompa­ti­bler Rou­ter erwor­ben wer­den und dar­auf die Freifunk-Soft­ware unse­rer Region installiert wer­den. Die­ser WLAN-Rou­ter wird dann ein­fach an Ihren bishe­rigen Rou­ter ange­schlos­sen. Sie kön­nen einen Rou­ter auch ohne eige­nen Inter­ne­t­anschluss als Brü­cke zwi­schen benach­bar­ten Rou­tern ein­set­zen, um die Ver­ma­schung des Net­zes (Mesh) zu erhöhen.


Für Unter­neh­men

Was Freifunk bie­tet:

  • freies WLAN für Ihre Kundschaft
  • keine Störer­haf­tung
  • einma­lige Anschaffungs­kos­ten
  • keine teu­ren Lizenz- oder Support-Ver­träge
  • regelmäßige automa­ti­sche Soft­ware-Upda­tes
  • minima­ler War­tungs­aufwand
  • Freifunk-Netz getrennt vom beste­hen­den loka­len Netz­werk
  • Ihre Kun­den freuen sich dar­über!


Für private Haushalte

Was Freifunk bie­tet:

  • freies WLAN für Gäste (Besu­cher, Party, etc.)
  • keine Störer­haf­tung
  • kein läs­t­iges Pass­wort-Diktie­ren
  • einma­lige (geringe) Anschaffungs­kos­ten
  • arbei­tet pro­blem­los zusätz­lich zu ihrem bishe­rigen Rou­ter
  • regelmäßige automa­ti­sche Soft­ware-Upda­tes.


Tech­nik & Recht­li­ches

Zur Ver­bindung mit dem Inter­net betreibt der Freifunk Rhein­land e. V. ein eigen­stän­diges Netz­werk.

Rou­ter mit Inter­netzugang

Jeder Freifunk-Rou­ter mit direk­tem Inter­netzugang erhält einen eige­nen Tun­nel zu den Freifunk-Servern und erwei­tert so das Freifunk-Netz.

Durch diese Tun­nel wird der gesamte Datenver­kehr der Nutzen­den ver­schlüs­selt über­tra­gen, wes­halb die Rou­ter nicht iden­ti­fi­zierbar sind. Die auf­ge­stell­ten Rou­ter sind anhand der über­tra­ge­nen Daten nicht iden­ti­fi­zierbar. Bei etwai­gen Rechtsver­stößen ist der Freifunk Rhein­land e. V., wie jeder andere Pro­vider auch, Ansprech­partner der Behör­den.

Mesh-Netz­werke

Neben die­sen Tun­nel-Ver­bindun­gen ver­bin­den sich Freifunk-Rou­ter in Reich­weite auch direkt unter­ein­an­der. Sie bilden ein „Mesh-Netz­werk“.

Hat ein Rou­ter kei­nen direk­ten Inter­netzugang oder fällt die­ser aus, kann über die­ses Mesh-Netz­werk dennoch das Inter­net erreicht wer­den.


Inter­esse?

Wir bera­ten Sie gerne beim Kauf von Freifunk-kompa­ti­bler Hard­ware, rich­ten Ihnen die Rou­ter ein und unter­stüt­zen Sie auch bei der Installa­tion der Rou­ter in Ihrem beste­hen­den Netz!

Finan­zie­rung

Die Jülicher Freifunk-Com­munity ist über ihre Mit­glieder eng mit dem Freifunk Rhein­land e.V. ver­bun­den. Die­ser Ver­ein ist gemein­nützig anerkannt und finan­ziert sich aus Mit­gliedsbei­trägen und Spen­den. Sein wesent­li­cher Zweck ist der Betrieb von ‚Servern‘ sowie der Pflege der Freifunk-Soft­ware. Der Spen­denbedarf im Jahr liegt schätzungs­weise bei 8€ pro installier­tem Rou­ter. Die Mit­glieder erhal­ten vom Ver­ein keine Ver­gü­tun­gen.

Spen­den

Kon­to­inha­ber: Freifunk Rhein­land e. V.
Kon­to­num­mer: 4044542600
Bank­leit­zahl: 43060967
IBAN: DE16430609674044542600
BIC: GENODEM1GLS
Ver­wendungs­zweck: Spende – <ggf. Name des Spenders mit Anschrift>


Freifunk Jülich / Lin­nich

In Jülich wird seit Februar 2015 das Freifunk­netz vom Markt­platz begin­nend in Rich­tung Schloss­platz aus­gebrei­tet und wird nun auch von der Stadt Jülich offi­zi­ell unter­stützt. So ist in der Tou­rist-Info seit Juni der erste Rou­ter online.

In Lin­nich hat die Ver­brei­tung inzwi­schen eben­falls begon­nen, auch unter­stützt von der Stadt Lin­nich. So hat die Stadt im Rat­haus einen Freifunk­rou­ter auf­ge­stellt. Die ers­ten Geschäfte folgen.

Es ent­schließen sich aber nicht nur immer mehr Betriebe dazu, Freifunk anzubie­ten - auch private Haushalte haben bereits Freifunk, um das Netz zu unter­stüt­zen.

Netzgröße & Ver­fügbarkeit

Die aktuelle Netzkarte für Jülich und Lin­nich fin­den Sie Opens external link in new windowhier.


Freifunk in Ede­ren


Für Ede­ren habe ich das Ziel, zumin­dest die Berei­che mit freiem WLAN zu ver­sorgen, an denen sich Men­schen ver­sammeln. Das wären der Dorf­platz mit den Bushal­te­stel­len und den Gast­stät­ten, der Bereich der Bürger­halle und der Sport­platz.

Sie haben Lust mit­zu­ma­chen und möch­ten helfen Freifunk in Ihrer Umge­bung zu ver­brei­ten? Die einma­lige Inves­ti­tion für einen Stan­dard-Rou­ter beträgt unter 20 Euro und schon kön­nen Sie Freifunk rund um Ihr Haus anbie­ten! Wol­len Sie mit­helfen einen größe­ren Bereich - z.B. einen gan­zen Straßenzug abzu­de­cken, benö­tigt man dazu einen Rou­ter, der außen ange­bracht wird. Wenn Sie bereit wären, ein sol­ches Gerät (Größe ca. 14cm x 2cm x 4 cm, Farbe weiß) z.B. an Ihrem Giebel mon­tie­ren zu las­sen, spre­chen oder mailen Sie mich bitte an! Je dich­ter das Netz wird, desto lücken­lo­ser der Zugang.

Wenn Sie Fra­gen zum Thema Freifunk haben, kön­nen Sie sich gerne direkt an mich wen­den. Ich bin Ihnen auch gerne beim Anschluss und bei der Kon­figu­ra­tion eines Freifunk-Rou­ters behilf­lich:

Richard Reu­ters
richard.reu­ters(at)ede­ren.de
Tel.: 0 24 62 / 90 50 90

[mit Mate­rial von Freifunk-Jue­lich.de, CC-BY 3.0]


Pres­sebe­richte:

Opens external link in new windowGra­tis-WLAN für Kneipe und Nagel­studio: Freifunk flo­riert (AN)

Opens external link in new windowJülich: Noch mehr freies-Wlan in der Innen­stadt (Radio Rur)

Opens external link in new windowEin­ladung zum Hots­pot (c't)