01.12.2017 Alter: 5 Jahr(e)
Katego­rie: Polizeibe­richt

Von: Richard Reu­ters
11984 mal gele­sen

Tan­nen abge­schnit­ten - Geschä­d­ig­ter setzt Beloh­nung aus

In der ver­gan­ge­nen Woche beschä­d­ig­ten bislang unbe­kannte Täter zahlrei­che Tan­nenbäume eines Land­wirts in Welz. Die­ser setzt nun eine Beloh­nung aus.

Zwi­schen Mit­t­woch, dem 22.11.2017, und Sonn­tag, dem 26.11.2017, gelang es Unbe­kann­ten, an zahlrei­chen Tan­nen die Spit­zen abzu­schnei­den. Der ursprüng­l­i­che Ver­wendungs­zweck, als Weih­nach­tsbäume in den Ver­kauf gebracht zu wer­den, ist somit hin­fäl­lig. Der ent­stan­dene Schaden wird auf meh­rere tausend Euro geschätzt.

Erkennt­nisse zu dem oder den Tät­ern liegen bislang nicht vor. Hinweise, zum Bei­spiel auf Per­so­nen oder Fahrzeuge, die sich im Tatzei­t­raum in ver­däch­ti­ger Weise im Nor­den der Ortslage Welz auf­ge­hal­ten haben, nimmt die zustän­dige Sach­be­arbeite­rin des Krimi­nal­kommis­sa­ri­ats unter der Tele­fon­num­mer 02421 949-8613 ent­gegen. Außer­halb der übl­i­chen Bür­odi­enst­zei­ten ist die Ein­satzleit­stelle der Polizei jederzeit unter der Tele­fon­num­mer 02421 949-6425 zu errei­chen.

Auf Hinweise, die zur Auf­klär­ung der Straf­tat und Ermit­t­lung der Täter führt, hat der Geschä­d­igte eine Beloh­nung in Höhe von 1000 Euro aus­ge­setzt.

Rückfra­gen bitte an:

Polizei Düren
Pres­se­stelle
Tele­fon: 02421 949-1100