16.12.2021 Alter: 356 Tag(e)
Katego­rie: Dorf­le­ben, Edere­ner Runde, Ver­an­stal­tung

Von: Pres­se­stelle Kreis Düren
8020 mal gele­sen

Unser Dorf hat Zukunft: Die Gewin­ner des Kreis-Wett­bewer­bes ste­hen fest

"Silber Plus"-Aus­zeich­nung für Ede­ren

Die Fachjury hat ent­schieden. Die Gewin­ner des Wett­bewerbs "Unser Dorf hat Zukunft" auf Kreis­ebene ste­hen fest. Teilgenom­men haben 26 Ort­schaf­ten, von denen nun drei mit Gold­status aus­gezeichnet wur­den. Vlat­ten (Stadt Heimbach), Gey (Gemeinde Hürtgen­wald) und Kelz (Gemeinde Vettweiß) sind die Spitzenrei­ter. Die letz­ten bei­den Orte haben sich für den NRW-Landes­wett­bewerb 2022 quali­fi­ziert.

Bei dem Wett­bewerb "Unser Dorf hat Zukunft" steht die Ver­be­s­se­rung der Zukunfts­per­spek­tiven in den Dörfern, die Stei­ge­rung der Lebens­quali­tät im länd­li­chen Raum und die Stärkung der regio­na­len Iden­ti­tät im Mit­tel­punkt. Die Dörfer haben sich im Herbst einer Fachjury präsen­tiert. Diese hat die Kon­zepte nach festgeleg­ten Krite­rien bewer­tet und neben den drei Gold­medail­len auch sechs Silber-Plus-Medail­len, acht Silbermedail­len, zwei Bronze-Plus-Medail­len und sie­ben Bronze­medail­len ver­ge­ben. Die Ein­stufung in eine Preiska­tego­rie wurde teils nur mit einem klei­nen Punkte­un­ter­schied ent­schieden. Die Jury hat sich daher ent­schieden, die "Plus"-Katego­rien einzu­füh­ren, um dem den Leis­tun­gen der jewei­ligen Dorfge­meinschaf­ten gerecht zu wer­den.

"Ich freue mich, dass so viele Dörfer an dem Wett­bewerb teilgenom­men haben. Die Ergeb­nisse zei­gen, dass die dörf­l­i­chen Struktu­ren im Kreisgebiet durch­aus ein sehr gutes Zukunfts­po­ten­zial haben", sagt Land­rat Wolfgang Spelt­hahn. Besonders her­ausra­gende Pro­jekte mit "Best Practice Cha­rak­ter" wur­den zusätz­lich mit Sonder­prei­sen aus­gezeichnet. 13 Orte erhiel­ten diese zusätz­li­che Ehrung. Dar­un­ter auch Blens (Heimbach), die mit der liebevoll gestal­te­ten und geschmück­ten "Tratschbank am Feenbaum", den Sonder­preis für Inte­g­ra­tion von Neubürge­rin­nen und Neubürgern beka­men. Gey überzeugte hierbei zudem mit der Grün­ge­stal­tung und Kelz mit digi­taler Dorf­entwick­lung. Die Aus­lo­bung der Sonder­preise wurde von der Ent­wick­lungs­ge­sellschaft inde­land GmbH unter­stützt. Vier Orte erhiel­ten den inde­land-Sonder­preis und ein Preisgeld für diese Ideen mit vor­bild­li­chem Cha­rak­ter.

Auf­grund der aktuel­len Corona-Lage wurde die fei­er­li­che Abschlussver­an­stal­tung und Preisver­leihung abge­sagt. Die teil­neh­men­den Ort­schaf­ten erhiel­ten ihre Urkun­den per Post.

Die Gewin­ner

Bronze:

o Gemeinde Hürtgen­wald Schafberg/Horm
o Gemeinde Hürtgen­wald Straß
o Stadt Jülich Dau­ben­rath
o Gemeinde Mer­zenich Girbels­rath (Sonder­preis für den Erhalt des Dorf­treff­punk­tes)
o Gemeinde Lan­ger­wehe Luchem (inde­land-Sonder­preis für die aktive Aus­ein­ander­setzung der Dorfge­meinschaft mit dem Hoch­was­ser­schutz)
o Gemeinde Nörve­nich Binsfeld
o Stadt Lin­nich Rurdorf

Bronze-Plus:

o Gemeinde Lan­ger­wehe Geich (inde­land-Sonder­preis für die Auf­bruch­stim­mung jun­ger Bürge­rin­nen und Bür­ger)
o Stadt Jülich Altenburg (Sonder­preis für den geleb­ten Umwelt- und Kli­ma­schutz der orts­ansäs­sigen Gewer­be­treiben­den)

Silber:

o Stadt Düren Mariaweiler
o Gemeinde Nörve­nich Wis­sersheim
o Landgemeinde Titz Jacke­rath
o Gemeinde Lan­ger­wehe Merode
o Gemeinde Nörve­nich Pingsheim
o Gemeinde Inden Frenz (indel­nad-Sonder­preis für das soziale und krea­tive Engage­ment in her­ausfordern­den Zei­ten)
o Gemeinde Nieder­zier Kraut­hausen
o Gemeinde Hürtgen­wald Großhau (Sonder­preis für das kin­der- und jugend­freund­li­che Dorf)

Silber-Plus:

o Gemeinde Kreuzau Stockheim (Sonder­preis für die hervor­ra­gende Umwelt­bildung im Dorf)
o Stadt Lin­nich Ede­ren
o Stadt Heimbach Blens (Sonder­preis für die Inte­g­ra­tion von Neubürge­rin­nen und Neubürgern)
o Stadt Düren Berz­buir (Sonder­preis für die krea­tive Spen­den­akquise)
o Gemeinde Nieder­zier Ellen
o Gemeinde Mer­zenich (Sonder­preis für das "Mehrgene­ra­tio­nen­dorf")

Gold:

o Stadt Heimbach Vlat­ten (Sonder­preis für die ver­ste­tigte Aus­ein­ander­setzung mit Zie­len und Kon­zep­ten)
o Gemeinde Hürtgen­wald Gey (Sonder­preis für die dorfty­pi­sche Grün­ge­stal­tung und Pflege) Teil­nahme am Landes­wett­bewerb 2022
o Gemeinde Vettweiß Kelz (Sonder­preis für die digi­tale Dorf­entwick­lung und den vor­bild­li­chen Umgang mit Social Media) Teil­nahme am Landes­wett­bewerb 2022