24.04.2017 Alter: 7 Jahr(e)
Katego­rie: Polizeibe­richt, Unfall

Von: Pres­se­stelle Polizei Düren
21009 mal gele­sen

Schwe­rer Ver­kehrs­unfall in Gere­ons­weiler

Im Bereich der Ortslage Gere­ons­weiler ist es am Mon­ta­gnach­mit­tag zu einem schwe­ren Ver­kehrs­unfall gekom­men. Drei Per­so­nen muss­ten in Folge des­sen sta­tio­när in Kran­ken­häus­ern behandelt wer­den.

Eine 45 Jahre alte Auto­fah­re­rin aus Lin­nich hatte gegen 13:45 Uhr im Bei­sein ihres 8 Jahre alten Soh­nes die B 57 aus Rich­tung ihres Wohn­or­tes kom­mend befah­ren. Ihr ent­gegen kam ein 73-jäh­ri­ger, eben­falls aus Lin­nich stam­men­der Auto­fah­rer. Aus bislang ungeklär­ter Ursa­che geriet der Mann dann mit sei­nem Wagen über eine Abbiege­spur den Gegenver­kehr. Die bei­den Pkw kollidier­ten nahe der Zufahrt zur Mahr­straße fron­tal. Meh­rere RTW transpor­tier­ten die schwer Ver­letz­ten in umliegende Kran­ken­häu­ser. Ihre Fahrzeuge waren nach dem Zusam­men­stoß nicht mehr fahrbe­reit und muss­ten von der Unfall­stelle abtranspor­tiert wer­den. Der Sachschaden wird auf etwa 45000 Euro geschätzt.

Die Polizei ermit­telt nun wegen fahrläs­si­ger Körperver­letzung. Auch wie es zu dem Unfall kom­men konnte ist Gegen­stand der Ermit­t­lun­gen.